Tattermusch







Die Sängerin Helena Tattermuschová

saeule saeule

Helena Tattermuschová wurde geboren am 28.06.1933 als Tochter von Josef und Ruzenka Tattermusch. Dieser Familienzweig lebte um die Jahrhundertwende in Domauschitz / Domoušice in Westböhmen. Helena Tattermuschová ist eine tschechische lyrische Koloratur-Sopranistin, die in erster Linie durch ihre Charakterrollen in den Opern von Smetana, Janáček und Mozart bekannt wurde.

Helena Tattermuschová studierte Gesangskunst an der Prager Musikhochschule und begann ihre Karriere an der Oper in Ostrava. 1956 wurde sie als Solistin Mitglied des Opern-Ensembles des Prager National Theaters. Dort war sie bis in die 80er Jahre des 20.Jahrhunderts tätig.

Sie besaß eine hoch-lyrische Sopran-Stimme. Diese charakterische mädchenhafte Stimme prädestinierte Helena Tattermuschová für die Soubretten-Rollen in Mozart-Opern, ganz besonders für die Papagena in der Zauberflöte, die Zerlina in Don Giovanni, die Susanna in Die Hochzeit des Figaro, aber auch die Rosina in Rossinis Der Barbier von Sevilla und Gilda in Verdis Rigoletto.

Helena Tattermuschová sang auf nationalen und internationalen Bühnen. Dabei hat sie mit namhaften Klassik-Künstlern, wie Bohumil Gregor, Ivo Zidek und dem Prague Symphony Orchestra zusammengearbeitet. Außerdem gibt es zahlreiche Fernseh-, Radio- und Schallplattenaufnahmen. Einen ihrer größten Erfolge, auch auf internationaler Ebene, feierte sie 1970 in der Rolle des Füchsleins Schlaukopf in Janáčeks Das schlaue Füchslein, das dann auch bei Supraphon eingespielt wurde. Ihre jugendliche Stimme kam auch zum Einsatz bei der Rolle des Jungen Aljeja in Janáčeks Aus einem Totenhaus (aufgeführt 1964 beim Edinburgh Festival). Sie verkörperte auch die Krista in Die Sache Makropulos.

Neben ihren Janáček-Rollen sang Helena Tattermuschová in nahezu allen Opern von Smetana und Dvořák. Ihre Bühnenrollen beinhalteten z.B. die Magd Barče in Smetanas Der Kuß, die Blaženka in Das Geheimnis und die Witwe Karolina in Zwei Witwen. In Dvořáks Opern war sie z.B. der Küchenjunge in Rusalka und die Lehrerstochter Terinka in Der Jakobiner. Aber auch in Aufführungen von Werken von C. M. v.Weber, G. Verdi, G. Puccini, G. Bizet, R. Strauss, M.I. Glinka und N.A. Rimsky-Korsakov war sie zu hören.

International bekannt wurde sie durch Gastspiele in Moskau, Sofia, Warschau, Brüssel, Edinburgh, Neapel, Madrid, Barcelona, Wien, Zürich, Venedig u.v.m.

Helena Tattermuschova gehörte zu den Interpretinnen, die mit ihrem Gesang die Gefühlssphäre der Zuhörer durch lyrische Bilder anrühren wollten. Die Vielfalt ihrer künstlerischen Aktivitäten verschaffte ihr besondere Anerkennung, vor allem auch die Intensität, mit der sie sich in ihre Rollen einarbeitete. Sie definierte sich nicht nur über ihre Stimme, sondern auch über die Kultur des Wortes und seine Verständlichkeit.

Nach Beendigung ihrer Bühnenkarriere war sie als Professorin an der Musikhochschule in Prag tätig.


Diskografie (Auszug)

Janáček: Příhody lišky bystroušky/The Cunning Little Vixen/Das schlaue Füchslein (als Füchslein Schlaukopf), mit Zikmundová, Kroupa und Gregor (Supraphon)

Janáček: Příhody lišky bystroušky/Das schlaue Füchslein (als die Schopfhenne), mit Bohmová, Domanínská und Neumann (Supraphon)

Janáček: The Macropulos Case/Věc Makropulos/Die Sache Makropulos (als Krista), mit Prylová, Žídek, Kočí und Gregor (Supraphon)

Janáček: Jenůfa (als Hirtenjunge Jano), mit Domanínská, Niplová, Pribyl, Žídek und Gregor (Supraphon)

Janáček: Z Mrtvého Domu / From the House of the Dead / Aus einem Totenhaus (als Aljeja), mit Bednář, Blachut, Žídek and Gregor (Supraphon)

Smetana: Libuše/Libussa mit Niplová, Bednář, Pribyl, Šubrtová, Soukupová, Kroupa, Žídek und Krombholc (Supraphon)

Orff: Trionfi mit Žídek, Tržická, Topinka und Smetáček (Supraphon)

Kovařovic: Psohlavci mit Votava, Blachut, Tikalová, Krásová, Otava und Dyk (Supraphon)

Ryba: Czech Christmas Mass mit Josifko, Vodraská und Smetáček (Supraphon)

Honegger: Cris du monde mit Baudo (Praha)

Helena Tattermuschová Smetana, Dvořák, Glinka, Fimskij-Korsakov, Mozart, Rossini, Bizet, Gounot, Verdi,(Portrait)(Panton)

Antonín Fils, Missa Solemnis Czech Philharmonic Chorus / Prague Symphony Orchestra Josef Veselka mit Mrazová, Svehla, Kroupa, Kampelsheimer (Supraphon)


Walter Tattermusch